Brücke des Monats

März 2017

Lechtalbrücke Schongau - Peiting


Größeres Bild 1600 x 1067

Zur Umgehung von Schongau und Peiting wurde die Bundesstraße B17 neu trassiert. Etwa 2,5 km südlich von Schongau wurde hierfür die Lechtalbrücke über den aufgestauten Lech errichtet, der hier rd. 400 m breit ist und eine Tiefe von bis zu 14 m hat.

Größeres Bild 1600 x 1067

Die Brücke hat einen einzelligen Hohlkasten aus Spannbeton über sechs Felder mit auskragender Fahrbahntafel, die neben den zwei Fahrspuren einen Gehweg auf Oberstrom und einen breiteren Geh- und Radweg auf Unterstrom aufweist.

Der im Freivorbau erstellte Überbau steigt mit einer Wannenausrundung auf das 11,5 m höher gelegene Ostufer bei Peiting an.

Die Stege des Kastens sind leicht nach aussen geneigt. Die variable Bauhöhe des Überbaus beträgt 6 m über den Pfeilern und 3 m in den Feldmitten.

Größeres Bild 1600 x 1067

Ein Pfeiler steht im flacher abfallendem westlichen Uferbereich, die vier anderen Pfeiler wurden im Flussbett gegründet.

Größeres Bild 1600 x 1067

Der Überbau ist mit den inneren drei Pfeilern monolithisch verbunden und bildet dort ein Rahmenbauwerk.

Die Hohlpfeiler sind achteckig und durch einen gegensätzlichen Anlauf deutlich in Pfeilerschaft und Pfeilerkopf gegliedert.



Baujahr: 1988-1991
Länge: 571 m
Weiten: 76,9 - 4 x 104,15 - 72,5 m
Höhe: 45 m
Breite: 15,3 m