Eisenbahnbrücken in Andalusien, Spanien

Viaducto del Hacho, 1886-1895

Die stillgelegte Brücke der Linie Linares - Almeria hat 12 Gitterträger mit obenliegendem Gleis.

Die Brücke hat 3 gemauerte Pfeiler, 7 Gerüstpfeiler auf gemauerten Sockeln und nochmals einen gemauerten Pfeiler.

Länge 625 m, Weiten 34,0 - 8 x 60,75 - 3 x 34,0 m, Höhe 50 m.

Viaducto del Hacho(neu)

Die neue Brücke wurde neben der alten Eisenbahnbrücke errichtet.

Sie hat vorgefertigte zweistegige Plattenbalken über 20 Felder.

Länge 620 m, Weiten 20 x 30,3 m, Höhe 50 m.

Eisenbahnbrücke San Juan de Aznalfarache

Bei San Juan de Aznalfarache führen mehrere Brücken über den Westarm des Guadalquivir.

Die jüngste dieser Brücken ist die zweigleisige Eisenbahnbrücke.

Länge 840 m.

Guadalimarbrücke, Estacion Linares-Baeza

Die gekurvte eingleisige Eisenbahnbrücke hat 5 Bogen mit jeweils 3 Sparbögen in den Zwickeln.

Länge 260 m.

Garganta del Chorro Brücken

Die Eisenbahn durch die Garganta del Chorro führt nacheinander mit einer Fachwerkbrücke und mit einer Steinbogenbrücke über seitliche Bäche.

Die Steinbogenbrücke hat einen einzelnen großen Bogen mit 9 durchlaufenden Sparbögen.

Die einfeldrige parallelgurtige Fachwerkbrücke führt direkt zu der Tunnelöffnung.

Bobadilla Viadukt

Der Viadukt über den Guadalhorce ist Teil der Neubaustrecke Cordoba - Malaga.

Er hat 17 Pfeiler. Der durchlaufende Träger aus Spannbeton ist über dem Fluss gevoutet

Arroyo Jevar Viadukt, Alora, 2007

Bei Alora führt die Neubaustrecke Cordoba - Malaga unmittelbar hintereinander auf zwei getrennten Bauwerken über zwei Täler.

Die südliche Brücke hat einen durchlaufenden Hohlkasten aus Spannbeton mit konstanter Bauhöhe über 16 Felder.

Länge 869 m, Breite 14 m.

Arroyo Espinazo Viadukt, Alora, 2007

Der bauartgleiche nördliche Viadukt hat 18 Felder.

Länge 870 m, Weiten 35 - 16 x 50 - 35 m, Höhe 40 m, Breite 14 m.