Neckarbrücken Teil 4

Brücken von Aldingen bis Heilbronn



Wehr- und Schleusenbrücke Aldingen

Die Brücke führt über 2 Wehr- und 2 Schleusenfelder.

Neckarbrücke Neckarrems - Neckargröningen, Remseck am Neckar

Die einfeldrige Neckarbrücke war eine der ersten Spannbetonbrücken, die im freien Vorbau errichtet wurden.

Weite 71 m

Neckarsteg Neckarrems - Neckargröningen, Remseck am Neckar, 1988-1990

Die Brücke über den Neckar in Remseck ist die derzeit am weitesten freigespannte Fußgängerbrücke in Holzbauweise. Das Tragwerk besteht aus drei Fachwerkträgern, die im Querschnitt ein gleichschenkliges Dreieck bilden.

Länge 85 m, Weite 80 m

Sonderseite der Brücke

Hochberger Brücke, Remseck am Neckar

Die Hochberger Brücke unterscheidet sich von den anderen Brücken über den schiffbaren Neckar. Sie ist die einzige zweibogige Brücke und die einzige Bogenbrücke mit aufgeständerter Fahrbahn.

Länge 110 m

Wehr- und Schleusenbrücke Poppenweiler, Ludwigsburg

Die Brücke führt über 4 Wehrfelder und 2 Schleusenfelder.

Länge 137 m

Neckarbrücke Neckarweihingen, Ludwigsburg

Die Brücke quert den Neckar und die Uferstraßen auf einer dreifeldrigen Rahmenbrücke.

Länge 100 m

Neckarsteg Ludwigsburg-Hoheneck, 1980

Die Brücke besteht aus einer einhüftigen Schrägseilbrücke als Hauptbrücke über den Fluss und einer Balkenbrücke über die Bundesstraße mit anschließender Wendel auf der Neckarweihinger Seite.

Die abgehängte Brückentafel und der A-Pylon sind aus Stahl.

Länge 169 m, Weite 85 m, Höhe 9,2 m, Breite 3,3 m

Sonderseite der Brücke

Neckarsteg Marbach

Die Hängebrücke hat eine Brückentafel aus einem Stahlfachwerk. Der Fachwerkträger wurde 2008 gegen einen Fachwerkträger mit dreieckigem Querschnitt ausgetauscht ausgetauscht.
Die Pylone sind aus Stahl und stehen auf Betonpfeilern

Länge 80 m, Höhe 6 m

Neckarviadukt Marbach

Der Viadukt wurde mit Fachwerkträgern über 5 Felder errichtet.

Im Rahmen des S-Bahn-Ausbaus von Stuttgart erhielt er 1980 einen neuen Überbau mit Stahlbalkenträger.

Länge 335 m, Weite 68 m, Höhe 20,5 m

Neckarbrücke Benningen

Die dreifeldrige Brücke hat einen schmalen gevouteten Balken mit Kuppenausrundung.

Länge 109 m, Höhe 5,9 m

Beihinger Brücken über den Alt-Neckar

Die Straßenbrücke hat auf Beihinger Seite noch ein Steingewölbe, an das sich 3 Felder mit Stahlbalken und ein Endfeld mit einem Betonbalken anschließen.

Unterhalb der Brücke wurde ein 5-feldriger Steg für Radfahrer und Fußgänger hinzugefügt.

Länge 74 m

Neckarkanalbrücke Beihingen

Über den Neckarkanal bei Beihingen führt eine einfache Balkenbrücke.

Länge 52 m, Höhe 5,9 m

Neue Autobahnbrücke Beihingen, 1976-1977

Die Brücke wurde im Zuge des Autobahnausbaus oberhalb der bestehenden Bogenbrücke errichtet und führt nun den Richtungsverkehr nach Norden über den alten Flussarm, die Talaue und den Neckarkanal.

Ihr Balken besteht aus einem Spannbetonhohlkasten.

Länge 301 m, Weite 69 m, Höhe 11 m

Alte Autobahnbrücke Beihingen, 1934

Die alte Brücke wird für den Richtungsverkehr nach Süden genutzt. Sie hat 5 Segmentbogen.

Länge 321 m, Weite 69 m, Höhe 11 m

Neckarkanalbrücke Pleidelsheim

Die Feldwegbrücke hat eine selten ausgeführte Bauart:
Sie hat einen Rahmen aus Stahl

Altneckarbrücke Pleidelsheim

Neben der Schleusenbrücke über den Neckarkanal führt die zweifeldrige Balkenbrücke über den alten Neckar.

Länge 92 m, Weite 38 m, Höhe 6,4 m

Wehr- und Schleusenbrücke Hessigheim

Die Schleusenbrücke führt über 4 Wehrfelder und 2 Schleusenfelder.

Länge 158 m, Weite 26 m

Radwegbrücke Hessigheim

Unterhalb von Hessigheim wurde für die Radwanderer ein Schrägseilbrücke errichtet.

Sie hat eine Brückentafel aus einem Stahlfachwerk, das von 2 Stahlpylonen abgehängt ist.

Länge 106 m, Weite 63 m

Neckarkanalbrücke Besigheim

Im Anschluss an die Wehrbrücke führt ein einfeldrige Rahmenrücke die Bundesstraße über den Schleusenkanal.

Länge 106 m, Weite 63 m

Brücke Kirchheim, 1950

Das Stahlfachwerk ruht auf drei Betonpfeilern.

Länge 217 m, Weiten 42 - 41 - 41 - 42 m, Höhe 11 m, Breite 11 m

Neckarbrücke in Lauffen, 1529-1532

Die Brücke war einst eine der längsten Brücken Württembergs.
Statt der früheren 11 Gewölbe hat sie heute nur noch 6 Gewölbe über den Neckar und einen Betonbalken über den Neckarkanal.
Länge 185 m, die Bogenweiten betragen 14,15 - 12,8 - 14,11 - 15,79 - 15,78 - 15,11 m, der Betonbalken ist 40 m weit, Breite 6,2 m

Horkheimer Brücke

Die Brücke führt in einer Kurve über den Neckar. Der Überbau hat einen gevouteten Hohlkasten aus Spannbeton über drei Felder.

Länge 350 m

Sontheimer Brücke

Die Brücke hat einen gevouteten Hohlkasten aus Spannbeton über 4 Felder

Länge 230 m

Erwin-Fuchs-Brücke (Böckinger Brücke)

Die Brücke verbindet Böckingen mit der Südspitze der Heilbronner Insel.

Der gevoutete Stahlverbundbalken hat 3 Felder.

Weite 100 m

Eisenbahnbrücke Heilbronn, 1951

Die sechsgleisige Eisenbahnbrücke war die erste Eisenbahnbrücke aus Spannbeton in Deutschland. Sie führt in schiefem Winkel über den Neckarkanal.

Der Überbau besteht aus zwei getrennten Hohlplatten von 15,05 m und 18,8 m Breite und 1,2 m Höhe.

Länge 107 m, Weiten 20,8 - 18,1 - 2 x 21,5 - 19,6 m., Breite 35 m, Höhe 5,5 m

Peter-Bruckmann-Brücke, 1948-1950

Die Brücke ersetzte die 1932 errichtete, zum Kriegsende zerstörte Kanalhafenbrücke.

Sie hat einen Dreigelenkrahmen über den Neckarkanal und uferseitige Ausleger, die Einfeldträger tragen. Der Rahmen besteht aus 2 gevouteten Hohlkästen von 4 m Breite und einem Abstand von 3,2 m.

Länge 174 m, Weiten 21,3 - 107,8 - 21,3 m, Breite 15 m, Höhe 8,4 m

Straßenbrücke Neckargartach

Die letzte Brücke Heilbronns ist eine Stahlbalkenbrücke, die nach Neckargartach führt.

Die ursprünglich nur 12,1 m breite Brücke wurde zwischenzeitlich auf 5 Fahrspuren verbreitert.

Karl-Nägele-Brücke, 2003-2005

Die auch als Fügerbrücke bezeichnete Brücke führt über den alten Neckar. Sie hat 17,5 m hohe Stabbogen mit abgehängter Fahrbahntafel.

Länge 110 m, Weite 105 m, Breite 17 m



weitere Brücken über den Neckar


Neckar Teil 1
Neckar Teil 2
Neckar Teil 3
Neckar Teil 4
Neckar Teil 5


Brücken von Deißlingen bis Sulz
Brücken von Horb bis zur Filsmündung in Plochingen
Brücken von Plochingen bis Stuttgart
Brücken von Aldingen bis Heilbronn
Brücken von Neckarsulm bis zur Mündung in Mannheim