Brücken über den Main

von Hanau bis zur Mündung

Bilder von Erich Hermes, Deutsch Evern

Steinheimer Brücke, Hanau, 1994

Bei Hanau queren drei Brücken unmittelbar nebeneinander den Main, die zusammengefasst als Steinheimer Brücke bezeichnet werden.

Straßenbrücke

Die Straßenbrücke hat fünf Trapezträger. Außerhalb der Träger verlaufen Geh- und Radwege.

Länge 235 m, Weiten 5 x 46,8 m, Breite 16,5 m.

Eisenbahnbrücke

Die Mainbrücke der Eisenbahnlinie Frankfurt - Bebra hat fünf Trapezträger.

Länge 235 m, Weiten 5 x 46,8 m, Breite 8,8 m.

S-Bahn-Brücke, 1994

Die eingleisige S-Bahn Rhein-Main quert den Main auf einer 160 m langen Stahlbogenbrücke, an die sich eine dreifeldrige Spannbetonbrücke über das westliche Vorland anschließt.

Länge 235 m, Weiten 160 - 25,1 - 25,1 - 27,1 m, Breite 7,8 m.

Arthur-von-Weinberg-Steg, Frankfurt am Main - Offenbach, 1981

Die Stahlbogenbrücke dient sowohl Fußgängern und Radfahrern als auch als Leitungsbrücke

Länge 239 m, Weite 97 m, Breite 3 m.

Carl-Ulrich-Brücke, Frankfurt am Main - Offenbach, 2012-2014

Die neue gevoutete Stahlverbundbrücke ersetzte die Stahlbalkenbrücke aus dem Jahr 1953

Länge 234 m, Weite 60,8 - 112,0 - 60,8 m.

Kaiserleibrücke, Frankfurt am Main - Offenbach, 1961-1964

Die Fahrbahntafel der Autobahnbrücke ist von einem 26 m hohen Stahlbogen abgehängt. Die Bogenrippen bestehen aus zwei Stahlröhren von 2 m Durchmesser, die mit einem 1 m breiten Blech horizontal miteinander verbunden sind.

Länge 220 m, Weite 220 m, Breite 36,7 m.

Deutschherrenbrücke, Frankfurt am Main, 1913/1948

Die zweigleisige Eisenbahnbrücke hat drei Fachwerkbögen

Länge 274 m, Weiten 74,6 - 124,8 - 74,6 m m, Breite 9,5 m.

Flößerbrücke, Frankfurt am Main, 1984-1986

Sowohl durch ihr markantes Aussehen als auch durch ihre Bauart ist die Brücke ein ausgesprochener Exot. Die Brücke ist eine Spannbeton-Zügelgurtbrücke, bei der die Brückentafel mit Gurten aus Spannbeton, die über die schräg nach oben aufgeweiteten Pylonenköpfe laufen, abgespannt ist.

Die asymmetrisch im rechten Flussbereich stehenden Pylone und die Voute der Brückentafel über dem Südpfeiler machen das Bauwerk zu einem Blickfang.

Länge 223 m, Weiten 17,8 - 41,7 - 106,5 - 54,9 m, Breite 21,2 m.

Ignaz-Bubis-Brücke Frankfurt am Main, 1949

Die als Obermainbrücke erstellte Brücke hat fünf Fachwerkbögen.

Länge 184 m, Weiten 31,5 - 35,0 - 36,75 - 35,0 - 31,5 m, Breite 14,5 m.

Alte Brücke, Frankfurt am Main, 1926/1965

Die alte Mainbrücke hatte schon mehrere Vorgängerinnen an dieser Stelle.

Die kurz vor Kriegsende gesprengten zwei Gewölbe wurden durch einen Stahlbalken ersetzt.

Länge 237 m, Weite 66 m, Breite 20,1 m

Eiserner Steg, Frankfurt am Main, 1945-1946

Der Eiserne Steg ist ein Wahrzeichen der Stadt

Er hat eine vernietete Fachwerk-Auslegerkonstruktion, bei der der Obergurt in einer Kettenlinie verläuft. An beiden Brückenenden wurden für die Aufgänge mächtige Bastionen errichtet.

Länge 173 m, Weiten 49,3 - 82,5 - 41,8 m, Breite 5,4 m.

Untermainbrücke, Frankfurt am Main, 1948-1949

Die Untermainbrücke hat fünf Stahlbalkenfelder über dem Main und massive Gewölbe über den Uferbereichen.

Länge 252 m, Weite 32,2 m, Breite 19,7 m.

Holbeinsteg, Frankfurt am Main, 1988-1990

Die farbenfrohe Hängekonstruktion aus Stahltrossen, Streben und Masten war ursprünglich nur als vorübergehender Ersatz für den wegen Renovierung gesperrten Eisernen Steg gedacht.

Der 85 cm hohe und 4 m breite stählerne Hohlkasten ist mit diagonal angeordneten Hängern von den beiden Tragkabeln abgehängt, die über die Spitze der 32 m hohen A-förmigen Pylone laufen.

Länge 207 m, Weiten 21,1 - 23,5 - 142 - 20,4 m, Breite 5,5 m.

Friedensbrücke, Frankfurt am Main, 1950-1951

Die Brücke ersetzte die im Krieg beschädigte Wilhelmsbrücke aus dem Jahr 1848.

Sie hat eine Stahlverbundkonstruktion über fünf Felder.

Länge 287 m, Weite 48 m, Breite 29,5 m.

Main-Neckar-Brücke, Frankfurt am Main, 1927/1946

Die viergleisige Brücke hat zwei nebeneinanderliegende parallelgurtige Fachwerkkastenträger über 5 Felder mit untenliegenden Gleisen.

Länge 222 m, Weiten 5 x 54 m, Breite 19 m.

Alte Niederräder Eisenbahnbrücke, Frankfurt am Main, 1927-1928

Die Eisenbahnbrücke hat parallelgurtige Fachwerkträger über fünf Felder mit unten liegenden Gleisen.

Länge 218 m, Weiten 44,5 - 3 x 44,5 - 44,0 m, Breite 11 m.

Neue Niederräder Brücke, Frankfurt am Main, 1976-1979

Die auch als S-Bahn-Brücke bezeichnete Brücke hat über dem Main einen Stahlbogen.

Länge 545 m, Weite 168 m, Breite 12,4 m

Europabrücke, Frankfurt am Main, 1975-1978

Die Zwillingsbrücke überführt die Autobahn A5.

Länge 313 m, Weiten 93 - 128,3 - 92 m, Breite 45,9 m.

Schwanheimer Brücke, Frankfurt am Main, 1960-1963

Die Zwillingsbrücke hat Vollwandträger über sieben Felder.

Länge 489 m, Weiten 36 - 64 - 72 - 145 - 72 - 64 - 34 m, Breite 28,8 m.

Leunabrücke, Frankfurt am Main, 1994

Die Brücke hat einen gevouteten Hohlkasten aus Spannbeton über sieben Felder.

Länge 489 m, Weiten 36 - 64 - 72 - 145 - 72 - 64 - 34 m, Breite 28,8 m.

Alte Werksbrücke Hoechst AG, Frankfurt am Main, 1958-1960

Die Brücke hat einen gevouteten Hohlkasten aus Spannbeton über vier Felder.

Länge 259 m, Weiten 35,7 - 130,0 - 40,6 - 24,5 m, Breite 12,3 m.

Leitungsbrücke Hoechst AG, Frankfurt am Main

Unmittelbar unterhalb der alten Werksbrücke führt ein parallelgurtiger Fachwerkträger Rohrleitungen über den Main.

Länge 205 m, Weite 145 m, Breite 12,3 m.

Neue Werksbrücke Hoechst AG, Frankfurt am Main, 1970-1972

Die Schrägseilbrücke überführt eine vierspurige Straße, die Werksbahn und Rohrleitungen.

Die Brückentafel aus Spannbeton ist von einem 50 m hohen Pylon abgespannt.

Länge 294 m, Weite 148 m, Breite 31 m.

Sindlinger Mainbrücke, Frankfurt am Main

Die Brücke hat gevoutete Hohlkästen aus Spannbeton über drei Felder.

Länge 332 m, Weite 150 m

Wehrsteg Eddersheim

Am Kraftwerk Eddersheim führen Vollwandträger über drei Wehrfelder und über das Vorland auf der Seite von Eddersheim.

Länge 190 m, Weite 41 m

Eisenbahnbrücke Raunheim - Eddersheim, 2000

Die Brücke für die Neubaustrecke Köln-Rhein/Main wurde oberhalb der Autobahnbrücke errichtet.

Sie hat einen gevouteten Hohlkasten aus Spannbeton mit einer Stützweite von 130 m.

Länge 324 m, Weiten 40 - 77 - 130 - 77 m, Breite 14 m

Autobahnbrücke Raunheim - Eddersheim

Die breite Autobahnbrücke hat insgesamt 12 Fahrspuren und benötigt hierfür vier gevoutete Hohlkästen aus Spannbeton.

Länge 332 m, Breite 72 m

Opelbrücke Rüsselsheim - Flörsheim

Die Brücke hat zwei eckig gevoutete Hohlkästen aus Spannbeton.

Länge 402 m

Autobahnbrücke Hochheim

Die Autobanbrücke hat gevoutete Vollwandträger.

Länge 316 m, Weite 150 m.

Eisenbahnbrücke Hochheim - Gustavsburg, 1904

Die Brücke zählt zu den wenigen Brücken, die nicht von der Wehrmacht gesprengt wurden.

Sie hat zwischen den Portalbauten vier Fachwerkbögen mit abgehängter Brückentafel. Über die Flutbereiche führen massive Segmentbögen.

Länge 292 m, Weite 4 x 81 m

Mainbrücke Main-Kostheim - Gustavsburg

Die letzte Brücke über den Main hat einen Fachwerkträger über drei Felder und Deckbalken über die Flutbereiche.

Länge 380 m, Weiten 3 x 60 m