Brücken über den Main

Teil 1 - von Schweinfurt bis Randersacker



Maxbrücke in Schweinfurt, 1958-1960

Die Brücke führt über Main und Saumain.
Sie hat einen durchgehenden Betonbalken über 6 Felder, der über den beiden Stromöffnungen gevoutet ist. Auf der Insel wird er von zwei Säulenreihen gestützt.

Länge 260 m, Breite 14,6 m

Eisenbahnbrücke Schweinfurt

Die Eisenbahnbrücke hat 2 Trapez-Fachwerkträger über Main und das Schleusenbecken sowie 4 gemauerte Vorlandbogen.

Hahnenhügelbrücke Schweinfurt

Die Brücke hat einen gevouteten Stahlbalken über 3 Felder.

Autobahnbrücke Schweinfurt-Oberndorf, 1994

Neben der Autobahn führt die Brücke noch einen Fuß- und Radweg über den Main.
Sie hat zwei durchgehende Hohlkasten über 6 Felder, die im Bereich der Stromöffnung gevoutet sind.

Länge 375 m, Weite 110 m, Breite 29 m

Mainbrücke Bergrheinfeld

Die alte Brücke zwischen Bergrheinfeld und Grafenrheinfeld hatte einen Betonbalken mit einer leichten Kuppenausrundung über 4 Felder.

2008-2009 wurde die alte Brücke durch eine neue Stabbogenbrücke ersetzt.



Bild mit freundlicher Genehmigung von Jörg Eismann, Bergrheinfeld

http://www.RC-Luftaufnahme.de Länge 183 m, Weite 109,5 m, Breite 13 m

Mainbrücke Volkach

Auch die alte Fachwerkbrücke in Volkach wurde 2011 durch eine Stabbogenbrücke ersetzt.

Länge 198 m, Weite 120 m, Breite 12,7 m

Schleusenbrücke Gerlachshausen

Unterhab von Volkach wird eine Mainschleife durch einen Kanal abgekürzt. Der Kanal wird von einer Rahmenbrücke, zwei Stahlbrücken und der Schleusenbrücke von Gerlachshausen überquert.

Mainbrücke Schwarzach

Die Brücke hat einen gevouteten Stahlbalken über 3 Felder.

A3 Mainbrücke Dettelbach, 2002

Die bisherige Brücke wird derzeit durch 2 neue Brücken für die jeweilige Richtungsfahrbahnen ersetzt.

Länge 360 m, Weite 104 m, Breite 2 x 18,4 m

Neue Mainbrücke Kitzingen, 2000

Im Norden von Kitzingen wurde eine Stahlbogenbrücke mit abgehängter Fahrbahn errichtet.

Länge 191 m

Alte Mainbrücke Kitzingen

Im Zuge einer schiffahrtsgerechten Lösung wurden 1955 drei Bogen der ursprünglich 12-bogigen Brücke durch einen Betonbalken ersetzt.

Länge 290 m

Konrad-Adenauer-Brücke Kitzingen, 1938

Die Neue Mainbrücke wurde 1968 in Konrad-Adenauer-Brücke umbenannt.

Sie überquert mit mehreren Betonbogen zwei Mainarme und eine Insel.

Eisenbahnbrücke Kitzingen

Die zweigleisige Brücke hat einen Stahlbalken über 5 Felder, an den sich seitlich jeweils ein Gewölbebogen anschließt.

Mainbrücke Kitzingen

Die südlichste Brücke von Kitzingen hat einen Betonbalken über 6 Felder.

Mainbrücke Segnitz, 2009-2010

Die neue Mainbrücke ersetzte eine Fachwerkträgerbrücke aus dem Jahr 1949. Sie hat einen 14,2 m hohen Stabbogen aus Stahl sowie ein bzw. zwei Randfelder aus Stahlbeton.

Länge 160 m, Weiten 23,1 - 89 - 22,8 - 21,0 m, Breite 12 m

Fotos von Heiko Meyer

A7 Maintalbrücke Marktbreit, 1978-1982

Die Zwillingsbrücke hat zwei durchgehenden Hohlkästen über 11 Felder.

Länge 928 m, Weite 108 m, Höhe 60 m, Breite 30 m

Neue Mainbrücke Ochsenfurt, 1951-1954

Die neue Ochsenfurter Mainbrücke hatte einen gevouteten Stahlbalken über 3 Felder.

Die Brücke wurde 2016 wegen starker Schäden abgerissen. Sie soll durch eine Spannbetonbalkenbrücke ersetzt werden.

Alte Mainbrücke Ochsenfurt, 1520

Die Hauptöffnung der alten mehrbogigen Steinbrücke wird heute mit einem Betonbalken überbrückt. Neben dieser Schifffahrtsöffnung hat sie noch 5 bzw. 4 Steinbogen über den Flutgeländen.

Länge 255 m

Mainbrücke Großmannsdorf, 2008-2009

Die unterhalb der Staustufe Kleinochsenfurt errichtete neue Brücke hat einen über fünf Felder durchlaufenden einzelligen Hohlkasten aus Spannbeton mit konstanter Bauhöhe von 3 m.

Foto von Klaus Boese, Mannheim

Länge 234 m, Weiten 37 - 42 - 55 - 55 - 45 m, Breite 13,2 m

Mainbrücke Sommerhausen - Winterhausen, 1970

Die Brücke hat einen gevouteten Hohlkasten aus Spannbeton über drei Felder.

Zum rechten Pfeiler führt im rechten Winkel eine weitere Auffahrt mit einem eigenen Brückenflügel.

Länge 234 m, Stützweiten 71,00 92,00 71,00 m, Breite 11,7 m

A3 Mainbrücke Randersacker (alt), 1963

Die Brücke hatte getrennte Überbauten mit zweistegigen Plattenbalken über 7 Felder, die im Bereich der Hauptöffnung gevoutet waren.

Länge 540 m, Weiten 75 - 78 - 115 - 80 - 70 - 66 - 56 m, Breite 33 m

A3 Mainbrücke Randersacker (neu), 2011

Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus wurde die alte Brücke ersetzt. Die neue Brücke hat Hohlkästen aus Spannbeton, die über dem Main ebenfalls gevoutet sind.

Foto von Klaus Boese, Mannheim

Länge 540 m, Weiten 57,5 - 81 - 140 - 81 - 71 - 61 - 48,5 m, Breite 40,4 m



weitere Brücken über den Main


Main Teil 1
Main Teil 2
Main Teil 3
Main Teil 4


Brücken von Schweinfurt bis Randersacker
Brücken von Würzburg bis Nantenbach
Brücken von von Lohr bis Aschaffenburg
Brücken von Hanau bis zur Mündung