Brücken über die Kinzig



Eisenbahnbrücke Alpirsbach, 1886

Die Brücke hat eine parallelgurtiges Stahlfachwerk mit obenliegendem Gleis. Sie hat einen gemauerten Pfeiler aus Buntsandstein und eine Pendelstütze aus Stahl.

Länge 86 m, Weiten 24 - 24 - 28,8 m, Breite 4,8 m

Kinzigbrücke der B294

Unterhalb der Eisenbahnbrücke quert die Bundesstraße B294 zum ersten Mal die Kinzig.

Die einfeldrige Balkenbrücke führt schräg über den Fluss.

Länge 54 m

Alte Kinzigbrücke Alpirsbach

Die alte Brücke hat 3 gemauerte Bogen aus Sandstein. Aufgrund der dichten Bebauung ist nur der Mittelbogen über die Kinzig zu sehen.

Eisenbahnbrücke an der Landesgrenze, 1886

Die Brücke führt unterhalb von Alpirsbach an der ehemaligen Landesgrenze zwischen Baden und Württemberg mit einem parallelgurtigen, einfeldrigen Fachwerkträger in schiefem Winkel über die Kinzig.

Länge 26 m, Weite 21,2 m, Breite 4,6 m

Eisenbahnbrücke am Daistunnel, Schenkenzell, 1886

Die Eisenbahnbrücke hat einen einfeldrigen, parallelgurtigen Fachwerkträger mit obenliegendem Gleis.

Weite 27 m, Breite 4,6 m

Eisenbahnbrücke oberhalb Schenkenzell, 1886

Die Eisenbahnbrücke oberhalb von Schenkenzell hat einen parallelgurtigen Fachwerkträger über zwei Felder mit obenliegendem Gleis.

Länge 71 m, Weiten 2 x 29,7 m, Breite 4,6 m

Kinzigbrücke Schenkenzell

Unmittelbar oberhalb des Bahnhofs quert die Eisenbahn auf einer Blechträgerbrücke mit 4 Feldern den Zusammenfluss von großer und kleiner Kinzig sowie die beiden Uferstraßen.

Länge 73 m

Kinzigbrücke der B294 an der Schenkenburg

Die Bundesstraße quert die Kinzig bei der Schenkenburg auf einer einfeldrigen vierstegigen Plattenbalkenbrücke.

Kinzig-Eisenbahnbrücke an der Schenkenburg, 1886

Die Brücke an der Schenkenburg zwischen Schiltach und Schenkenzell hat 2 Fachwerkträger mit einem mehrfachen Strebenfachwerk. Seitlich schließen sich 2 gemauerte Rundbogen an.

Länge 73 m, Weiten 5,5 - 27,0 - 27,0 - 5,5 m, Breite 4,4 m

Kinzig-Eisenbahnbrücke beim Haldenhof, Schiltach

Oberhalb von Schiltach quert die Eisenbahn die Kinzig im schiefen Winkel.

Die 6,45 m hohen Fachwerkträger sind seitlich versetzt; das Gleis verläuft hier auf Untergurtebene.

Länge 54 m, Weite 47,1 m, Breite 4,5 m

Kinzigsteg Schiltach

Der gedeckte Fußgängersteg am oberen Ortseingang von Schiltach hat ein gemischtes Fachwerk mit hölzernen Pfosten und zur Mitte hin fallende Streben aus Stahl.

Häberlesbrücke Schiltach

Die Brücke hat einen leicht gevouteten Spannbetonbalken über zwei Felder.

Kinzigbrücke Schiltach

Unmittelbar oberhalb der alten Eisenbahnbrücke quert auch die Bahnhofsstraße die Kinzig auf einer alten Fachwerkbrücke mit untenliegender Fahrbahn.

Alte Eisenbahnbrücke Schiltach, 1891-1892

Die Brücke wurde für die Stichbahn Schiltach - Schramberg erbaut.

Sie hat 6 m hohe parallelgurtige Träger mit doppeltem Pfostenfachwerk. An den Trägerenden befinden sich zusätzliche Druckstreben.

Länge 50 m, Weite 48 m, Breite 5,1 m

Eisenbahnbrücke im Lehengericht, Schiltach

Die Brücke quert die Kinzig mit einem Trapezträger und den Mühlkanal mit einem Stahldeckbalken.

Länge 79 m, Weite 62 m

Kinzigbrücke der B294, Wolfach-Halbmeil

Die Bundesstraße quert die Kinzig und die Bahn in schiefem Winkel. Der Balken aus Spannbeton läuft über 5 Felder durch.

Länge 205 m

obere Kinzigbrücke, Wolfach-Halbmeil

Die obere Brücke hat einen massiven Betonbalken über drei Felder

Länge 49 m, Weite 18 m

Ortsbrücke Wolfach-Halbmeil

Die einfeldrige Brücke hat einen Hohlkasten aus Spannbeton. An ihr fällt das ansprechende Metallgeländer auf.

Länge 41 m, Weite 34 m

Serrersteg, Wolfach-Halbmeil, 2010

Der neue Steg ersetzte eine alte Fachwerkkonstruktion. Sein Balken aus Holzbindern aus Nadelholz ist in Querrichtung mit Stahlrahmen ausgesteift ist. Die Bauhöhe ist über den beiden Feldern unterschiedlich hoch.

Länge: 43 m, Breite 1,5 m

Straßenbrücke Wolfach-Ost

Vor der Bundesstraßenbrücke führt eine dreifeldrige Brücke zum Gewerbegebiet auf der anderen Seite der Kinzig.

Länge 62 m, Breite 11,5 m

Umfahrungsbrücke der B294 Wolfach-Ost

Die Brücke im Osten der Stadt führt die Bundesstraße über die Kinzig und Eisenbahn hinweg zum Tunnelmund. Sie hat einen zweistegigen gevouteten Plattenbalken.

Länge 135 m, Breite 12 m

Kinzigsteg Wolfach

Der Steg im Osten der Stadt hat einen Betonbalken mit Kuppenausrundung.

Stadtbrücke Wolfach

Die Stadtbrücke hat einen einfeldrigen Spannbetonbalken. Sie ist die kürzeste, dafür jedoch die breiteste Kinzigbrücke von Wolfach

Länge 30 m, Breite 20 m

Gassensteg Wolfach, 1970

Der leicht gevoutete Betonsteg hat zwei Felder.

Kinzigbrücke am Bahnhof Wolfach

Die südliche Brücke am Bahnhof hat Vollwandträger über zwei Felder.

Länge 52 m, Breite 8 m

Umfahrungsbrücke der B294 Wolfach-Süd

Die südliche Brücke der Stadtumgehung hat einen zweistegigen gevouteten Plattenbalken über 3 Felder

Länge 145 m, Breite 12 m

Kinzigsteg Wolfach-Kirnbach

Der Steg bei Kirnbach hat einen zweifeldrigen Betonbalken mit einer Kuppenausrundung.

Länge 81 m, Weite 40 m

Kinzigbrücke der B294, Hausach

Die Brücke der B294 östlich von Hausach quert die Kinzig und das Flutgelände mit 5 Feldern. Für den Kinzigtalradweg wurden auf oberstrom die Pfeiler verlängert und ein gesonderter Spannbetonbalken angebracht.

Länge 120 m

Frohnausteg Hausach, 2008

Der Steg bei der östlichen B33-Brücke ist von einem auf der rechten Seite stehenden Portalrahmen abgehängt. Auf der linken Seite wird er von einem Pfeiler gestützt.

Der Frohnausteg ist die einzigste Schrägseilbrücke über die Kinzig.

Länge 66 m

Kinzigbrücke der B33, Hausach

Die B33-Brücke östlich der Stadt hat einen Hohlkasten aus Spannbeton über 8 Felder. Sie ist die längste Kinzigbrücke.

Der Träger ist über der Hauptöffnung gevoutet.

Länge 370 m

Kinzigsteg, Hausach

Im Bereich des Stadtzentrums führt ein dreifeldriger Steg über die Kinzig.

Länge 84 m

Narrensteg, Hausach, 1979

Die ehemalige Straßenbrücke wurde nach Errichtung der neuen Brücke wenige Meter flussabwärts zu einer Geh- und Radwegbrücke zurückgebaut. Die Fertigstellung erfolgte zum großen Narrentreffen und Narren waren die Erstbenutzer.

Der Steg hat Stahlträger über 7 Felder.

Länge 88 m

Kinzigbrücke Hausach

Die neue Brücke der Straße ins Einbachtal hat einen Betonbalken über 5 Felder.

Länge 89 m

Kinzigbrücke der B33, Hausach

Für die Umgehung von Hausach wurde westlich der Stadt eine Brücke mit einem zweistegigen Plattenbalken über acht Felder errichtet.

Länge 94 m

Westlicher Kinzigsteg Hausach

Fußgänger und Radfahrer queren die Kinzig auf einem einstegigen Plattenbalken über drei Felder.

Länge 94 m

Kinzigsteg Fischerbach

Der Kinzigsteg bei Fischerbach schließt sich bauartgleich an.

Länge 92 m

Kinzigbrücke Haslach

Die alte Ortsbrücke von Haslach hat Doppel-T-Träger über sechs Felder.

Kinzigbrücke der B33, Haslach

Die Brücke der Bundesstraße hat einen gevouteten Spannbeton-Plattenbalken über drei Felder.

Länge 135 m

Kinzigsteg Steinach, 1986

Die Kinzigsteg fürt mit acht Feldern über den Fluss und sein Flutgelände

Länge 98 m, Weite 21 m

Kinzigbrücke der B33, Steinach, 1986

Die leicht gekrümmte Brücke führt in extrem schiefen Winkel über die Kinzig. Sie hat einen Spannbetonbalken über sieben Felder.

Länge 350 m

Kinzigbrücke, Steinach

Die Straßenbrücke bei Steinach hat eine Betonvollplatte über drei Felder.

Länge 91 m

Eisenbahnbrücke Steinach, 1909

Die zweigleisige Schwarzwaldbahn quert die Kinzig auf zwei nebeneinanderstehenden Halbparabelträgern.

Länge 66 m, Weite 61,8 m, Breite 10,8 m

Kinzigbrücke, Biberach

Die leicht gekrümmte Straßenbrücke in Biberach hat einen zweistegigen Plattenbalken über drei Felder.

Länge 155 m

Kinzigsteg, Biberach

Die Steg hat einen Halbparabelträger über der Kinzig und parallelgurtige Fachwerkträger über die Flutbereiche.

Länge 75 m, Weiten 21 - 33 - 21 m

Brücke der Hauptstraße, Biberach

Die Brücke im Norden von Biberach hat einen leicht gevouteten Betonbalken über drei Felder.

Länge 84 m, Weite 27 m

Kinzigbrücke Schönberg - Fußbach

Auch die Brücke zwischen den Gengenbachern Ortsteilen Schönberg und Fußbach hat einen leicht gevouteten Betonbalken über drei Felder.

Länge 89 m

Kinzigbrücke Gengenbach-Schwaibach

Die massive Betonbalkenbrücke läuft mit einer leichten Kuppenausrundung über drei Felder.

Länge 79 m, Weite 25 m

Kinzigbrücke Gengenbach

Die vierfeldrige Plattenbalkenbrücke führt die Straße direkt vor das Stadttor von Gengenbach.

Länge 104 m

Kinzigsteg am Schwimmbad, Gengenbach, 1993

Der Steg hat einen dreifeldrigen Plattenbalken.

Über den beiden Pfeilern hat sie kleine Kanzeln.

Länge 86 m, Weiten 25 - 36 - 25 m

Eisensteg, Gengenbach

Der Eisensteg führt mit drei parallelgurtigen Fachwerkträgern über die Kinzig. Die eisernen Jochpfeiler sind mit Beton ausgefacht.

Der Belag der Gehbahn wurde entfernt, der Steg ist gesperrt.

Länge 92 m, Weite 31 m

Flößerbrücke, Gengenbach - Berghaupten, 2007

Die Flößerbrücke ist ein Brückenzug zwischen Gengenbach und Berghaupten. Die kürzere Brücke führt über die B33, die längere Brücke über die Kinzig.

Kinzigbrücke: Länge 122 m, Weiten 31,0 - 48,7 - 31,0 m

Kinzigbrücke Elgersweier - Ortenberg

Die Brücke hat einen zweistegigen gevouteten Plattenbalken über drei Felder. Auf Oberstrom wurde Betonalken mit konstanter Bauhöhe für einen Geh- und Radweg hinzugefügt.

Länge 101 m

Kinzigsteg Elgersweier

Der Radwegsteg zwischen Elgersweier und Ortenberg hat einen einstegigen Plattenbalken über drei Felder mit Kuppenausrundung.

Über den Pfeilern hat er beidseitig kleine dreieckige Kanzeln.

Länge 96 m, Weite 35 m

Brücke Ahornallee, Offenburg

Die Balkenbrücke im Süden der Stadt hat drei Felder

Länge 80 m

Eisenbahnbrücke Offenburg

Die zweigleisige Brücke hat einen 9,5 m hohem Stabbogen mit abgehängter Fahrbahntafel in Form eines Stahtrogs.

Auf Oberstrom hat sie eine Gehbahn für Fußgänger.

Länge 95 m, Weite 71 m, Breite 9,5 m

Brücke Hauptstraße, Offenburg

Die Balkenbrücke hat drei Felder.

Die Gehbahnen haben über den Pfeilern und am westlichen Brückenkopf kleine Kanzeln.

Länge 87 m, Weite 28 m, Breite 36 m

Kinzigsteg Offenburg

Der Kinzigsteg hat einen einstegigen Plattenbalken über drei Felder.

Länge 76 m, Weite 26 m

Otto-Hahn-Brücke, Offenburg

Die Brücke der B33 hat einen zweistegigen Plattenbalken über drei Felder.

Länge 76 m



Hier fehlt leider
noch ein Bild

Kinzigbrücke Offenburg-Weier

Balkenbrücke

Länge 96 m

Kinzigbrücke Offenburg-Griesheim

Die Brücke hat eine Betonbalken über drei Felder mit leichter Kuppenausrundung.

Länge 94 m, Weite 30 m

Autobahnbrücke Offenburg Griesheim, 2016

Die neue sechsspurige Brücke der A5 ersetzte eine Spannbetonbrücke aus dem Jahr 1962. Sie hat zwei dreistegige gevoutete Plattenbalken über drei Felder.

Die Brücke ist die einzige Autobahnbrücke über die Kinzig.

Länge 147 m, Weiten 25,8 - 45,7 - 29,2 m, Breite 36 m

Kinzigbrücke Willstätt

Die Willstätter Kinzigbrücke hat massive Einfeldträger über vier Felder.

Länge 93 m, Weite 23,5 m

Brücke am Kinzigwehr, Willstätt

Unmittelbar unterhalb des Kinzigwehrs führt eine zweifeldrige Balkenbrücke über den Fluss.

Länge 53 m, Weite 21 m



Hier fehlt leider
noch ein Bild

Leitungsbrücke, Willstätt

Die Leitungsbrücke hat einen dreifeldrigen Stahträger.

Länge 103 m, Weite 39 m

Kinzigbrücke Kehl-Neumühl

Die gekrümmte Brücke führt mit fünf Feldern über die vierspurige Bundesstraße, die Kinzig und die Schutter, die rd. 600 m unterhalb der Brücke in die Kinzig mündet.

Länge 245 m

Bundesstraßenbrücke Kehl

Die Brücke der B28 hat einen Durchlaufträger über vier Felder sowie Einfeldträger über die Randfelder hinter den Kinzigdämmen.

Länge 214 m

Eisenbahnbrücke Kehl

Die zweigleisige Brücke wird planmäßig auch von TGV und ICE genutzt. Sie führt mit vier leicht gevouteten Vollwandträgern über drei Felder über die Kinzig.

Länge 141 m, Weiten 47,1 - 47,8 - 47,1 m

Brücke Hafenzubringer, Kehl

Die vorletzte Brücke über die Kinzig hat eine über sechs Felder durchlafenden Hohlkasten aus Spannbeton.

Länge 216 m

Auenheimer Brücke, Kehl-Auenheim

Die letzte Brücke über die Kinzig ist nur einspurig befahrbar, hat aber einen breiten Geh- und Radweg.

Die Brücke hat einen massiven Balken über sechs Felder.

Länge 149 m