Gästebilder von Brücken außerhalb Europas



Brücken in Afrika

Behelfsbrücken in Zaire

Rustikale Brücken aus losen Balken sind oftmals die einzige Möglichkeit, kleine Bäche und Flüsse zu queren.



Fotos von A. Schäfer-Schönthal, Furtwangen



Brücken in Amerika

Brooklyn Bridge, New York, 1869-1883

Bei der Brooklyn Bridge wurden erstmals vier Tragseile aus geflochtenem Draht anstatt schwerer Ketten verwendet. Die Brücke blieb für 20 Jahre die längste Hängebrücke der Welt und galt als achtes Weltwunder.

Die Gehbahn für Fußgänger verläuft auf Obergurthöhe der Fachwerkträger.

Länge: 1824 m, Weiten: 283,7 - 487,7 - 283,7 m, Höhe: 41 m, Breite: 25,9 m.

Fotos von Christina Gotsch, Baiersbronn

Die Brücke hat 88 m hohe Türme aus Granit, die mit zwei hohen Spitzbogen durchbrochen sind.

Manhatten Bridge, New York, 1901-1909

Die Doppeldeckbrücke hat einen Fachwerk-Kastenträger mit 7 Fahrspuren und 2 Bahntrassen. Die vier Tragkabel laufen über 98 m hohe Türme.

Länge: 2089 m, Hauptweiten: 221 - 448 - 221 m, Höhe: 41 m.

Fotos von Michael Dahl

Oakland Bay Bridge, San Francisco, 1936

Die doppelstöckige Brücke verbindet San Francisco mit der Yerba Buena Insel als Teil der nördlichen Querung der Oakland Bay. Da die Bay für eine einzelne Brücke zu weit war, wurden zwei Hängebrücken hintereinander zusammengefügt. Der gemeinsame Ankerblock ist 155 m hoch, wovon 86 m über das Wasser ragen.

1958 wurde die Eisenbahn im unteren Stock entfernt, sodaß seither in jedem Deck fünf Fahrspuren zur Verfügung stehen.

Länge: 3185 m, Weiten: 2 x (353 - 704 - 363) m.

Foto von Thomas Pasto, Mutlangen

Golden Gate Bridge in San Fransisco, 1933-1937

Bis 1964 war die Golden Gate Bridge die größte Hängebrücke der Welt.

Länge: 2824 m, Weite 1280 m, Höhe: 67 m, Breite: 27,4 m.

Foto von Paul



Foto von Katrin Finkbohner, Schopfloch

Sunshine Skyway Bridge, Florida, 1987

Die Schrägseilbrücke führt über die breite Tampa-Bay.

Sie ersetzte eine Fachwerkbrücke, die 1980 durch eine Schiffskollision zerstört wurde. Bei der neuen Brücke wurde die Spannweite von 263 m auf 366 m vergrößert und die Betonpfeiler mit großen Absorbern geschützt.

Die Brückentafel aus Spannbeton ist in einer Seilebene von zwei Mastpylonen abgespannt.

Länge: 6668 m, Weiten der Hauptöffnungen: 164,6 - 365,8 - 164,6 m,
Höhe: 55 m, Breite: 27,46 m.

Foto von Ludwig Kuhn, Sandhausen

Todos-Newton Navarro-Brücke in Natal, Brasilien, 2004-2007

Die Brücke über den Mündungstrichter des Rio Potengi wurde nach dem Künstler Todos-Newton Navarro benannt. Über dem Fluss wurde sie als Schrägseilbrücke mit 110 m hohen Pylonen ausgebildet.

Länge: 1502 m, Weite 218 m, Höhe 56 m, Breite: 22 m.

Foto von Jürgen Krauß, Eutingen

Puente General Artigas, Colon, Argentinien - Paysando, Uruguay, 1970-1975

Die Grenzbrücke über den Rio Uruguay hat im zentralen Teil einen gevouteten Hohlkasten aus Spannbeton über drei Felder.

Die Vorbrücken haben Plattenbalken über 34 Felder auf argentinischer Seite bzw. über 10 Felder auf der Seite von Uruguay.

Länge: 2358 m, Weiten: 34 x 46 - 97 - 140 - 10 x 46 m, Höhe 34 m, Breite: 12 m.

Foto von Helga Waldenberger, Karlsruhe

Brücken in Asien



Brücken in China

Steinbogenbrücken in Shanghai

In Shanghai und anderen chinesischen Städten gibt es eine Vielzahl von Gewölbebrücken aus Stein.

Die Brücken in Tempelanlagen haben oft eine Zick-Zack-Form.
Das erschwert bösen Geistern den Zugang zu den Tempeln.

Alle China-Bilder von
Robert Wenzel, Bietigheim
2004

Brücke in einem Pekinger Park

Schrägseilbrücke Badong

Ein ganz anderes Größenformat haben die Brücken über den Jangtse.

Xilingbrücke in Yichang, 1996

Die Hängebrcke steht 4,5 km unterhalb des Drei-Schluchten-Staudamms.
Die Brückentafel besteht aus einem Stahlkasten. Die Türme sind 118 m hoch.

Länge: 1165 m, Weite 900 m, Breite 20,6 m.

Schrägseilbrücke über den Jangtse

Das Bild zeigt eine der vielen Brückenneubauten über den großen Fluss.

Bogenbrücke über den Jangtse

Eine besondere Art von Bogenbrücken aus Beton und Stahl entwickelte in den letzten Jahren China mit den Concrete filled tubes bridges



Brücken in Indonesien

Kratersteg

Der einfache Steg befindet sich in einem Vulkankrater, in dem Salpeter gesammelt wird.

Ampera Bridge in Palempang

Die große Hubbrücke über den Musi River wurde 1962-1965 erbaut.
Sie hat gevoutete Vollwandträger über mehrere Felder.

Die Gegengewichte werden in hohen 78 m hohen Portalrahmen aus Stahl geführt.
Das Hubteil konnte auf 44,5 m angehoben werden. Der Hubmechanismus ist jedoch schon länger außer Funktion.

Länge 1177 m, Weite 75 m, Höhe 9 m, Breite 22 m

Fotos von Gerlinde Finkbohner



Brücken in Japan

Kintai-Brücke in Iwakuni, Japan

Die eindrucksvolle Brücke hat 5 hölzerne Bogen, die auf wuchtigen Steinpfeilern aufliegen. Die drei Hauptbogen der 1673 errichteten Brücke wurden alle 18-22 Jahre und die Seitenbogen alle 36 Jahre erneuert. Der Gegweg ist unmittelbar auf den Bogen aufgelegt und folgt daher dem Auf und Ab der Bogenreihe.

Länge 210 m, Weite 45,5 m, Höhe 21,8 m, Breite 5,4 m
Foto von Marc Fehrenbacher



Brücken in Kambodscha

Praptos Bridge in Kompong Kdei

Die Brücke wurde in der Regierungszeit von Jayavarman VII. (1181-1220) erbaut.

Die 21 schmalen Kragsteingewölbe bestehen aus Laterit, einem tropisches Verwitterungsgestein.

Die Enden der Brüstungen sind in Form von Nagas gestaltet - das sind Schlangengottheiten aus der hinduistischen Mythologie.





Länge 87 m, Breite 17 m

Bilder und Informationen von Georg Mauroschat, Erlensee



Brücken in Nepal

Zwei Brückengenerationen

Neben einer alten Kragträgerbrücke führt eine neue leichte Fachwerkträger die Bergwanderer über den Fluss

Brücke von Jomson

Die Brücke von Jomson hat eine Spannweite von rd. 20 m und gehört damit zu den größeren Kragträgerbrücken.



Bilder der Kragbrücken im Berggebiet des Annapurna
von Georg Mauroschat, Erlensee



Brücken in Taiwan

Zhongxiao Bridge, Taipei, 1981

In Taipei führen zahlreiche Brücken über den Tamsui River. Eine der verkehrsreichsten Brücken ist die achtspurige Zhongxiao Bridge. Sie hat Plattenbalken, die auf markanten Pfeilern mit V-förmigen Pfeilerköpfen aufliegen.

Länge 734 m, Weite 80 m, Breite 31,5 m.

Taroko Gate Bridge, Xincheng, 1997-1997

Der östliche Küsten-Highway quert den aus dem Gebirge heraustretenden Liwu River auf einer langen Brücke. Sie hat über dem Fluss fünf Nielsen-Bögen, die zwischen 50 und 70 m weit sind.

Länge 1248 m.

Liwu River Bridge , Taroko Gorge National Park

Beim Beginn der Tarokoschlucht führt eine Stahlbetonbalkenbrücke mit drei Feldern über den Liwu River.

Länge 120 m.

Jhih-huei Bridge , Taroko Gorge National Park

Beim Xiande-Tempel vereinigen sich die beiden Quellflüsse des Liwu Rivers. Dort führen eine Fußgänger-Hängebrücke und eine Straßenbrücke über die Flüsse. Die Brückentafel der Straßenbrücke ist von einem genieteten Stahlbogen abgehängt.

Weite 72 m.

Bilder der Taiwan-Brücken von Bernd Waldenberger, Karlsruhe

Brücken in Thailand

River Kwai Brücke, Kanchanaburi, 1942-1943

Die berühmte Brücke führt über den Mae Khlung, der aufgrund der touristischen Nachfrage in Big Kwae umbenannt wurde.

Die Fachwerkträger der eingleisigen Brücke wurden von der japanischen Armee herbeigeschafft und von Kriegsgefangenen zusammengesetzt. Nach der Zerstörung 1945 wurde sie nach dem Krieg wiedererrichtet. Die zerstörten zwei Parabelträger über der Flussmitte wurden dabei durch Trapezträger ersetzt.

Länge 365 m.

Bild von Adrian Schneider, Schweiz/Thailand

Brücken in Australien

Hafenbrücke Sydney, 1924-1932

Die Brücke hat einen Fachwerkbogen mit abgehängter Fahrbahn, flankiert von vier 89 m hohen Brückentürmen im Art-Deco-Stil. Die Stahlträger wurden im englischen Yorkshire gegossen und nach Australien verschifft. Dort wurde der 130 m hohe Stahlbogen freitragend vorgebaut. Ober- und Untergurt sind mit einem kräftigen Windverband verbunden. Die Brücke hat 6 Fahrspuren und 4 Gleise.

Länge: 1149 m, Weite: 503 m, Höhe: 53 m, Breite: 48 m

Foto von Thomas Pasto, Mutlangen