Straßenbrücken in Frankreich

Pont Gustave Tournier, Tournon - Tain l'Hermitage, 1958

Der Versteifungsträger der neuen Hängebrücke hat ein Stahlfachwerk.

Die Pylone aus Stahlbeton stehen auf Strompfeilern.

Länge 290 m

Rhonebrücke Roquemaure

Die Brückentafel besteht aus einem Stahlfachwerk.

Die Pylone sind aus Stahl und stehen auf gemauerten Strompfeilern.

Länge 313 m

Autobahnbrücke Roquemaure

Die Autobahnbrücke hat gevoutete Betonbalken aus Spannbeton.

Die fünf Pfeiler bestehen aus zwei nebeneinanderstehenden Betonscheiben.

Länge 435 m

Pont Edouard Daladier, Avignon, 1959

Die Brücke führt mit zwei getrennten Bauten über die beiden Arme der Rhone.

Beide Brückenteile haben jeweils 3 Öffnungen.

Pont de l'Europe, Avignon

Auch dieser Brückenzug besteht aus zwei Einzelbrücken.

Jede Einzelbrücke hat zwei gevouteten Hohlkästen aus Spannbeton über 3 Felder.

Audebrücke, Alet-les-Bains, 1662

Die Steinbrücke hat vier Öffnungen. Die beidseitig dreieckigen Pfeilervorbauten sind bis zur Brüstung hochgezogen.

Pont neuf, Carcassonne

Die neue Brücke aus Stahlbeton hat 7 flache Bögen und jeweils einen kleinen Durchlass vor den Widerlagern.

Artuby Brücke (Provence)

Kurz vor ihrer Mündung in den Verdon errichtete man in den 50-iger Jahren zur touristischen Erschließung der Verdonschlucht diese große Bogenbrücke aus Spannbeton über die Artuby.

Länge 150 m, Weite 110 m, Höhe 182 m

Pont de Cureplat, Millau

Die Brücke führt mit 5 Bögen über den Tarn.

Viaurebrücke St.-Just

Die Steinbrücke quert den Fluss mit 6 Bögen.

Viaurebrücke, St.-Just, 1887

Die Brücke wurde von den 13 Familien eines kleinen Weilers mit Eigenmitteln ohne jegliche staatlich Hilfe errichtet.

Sie hat 6 Bogen von je 9 m Weite.

Viaurviadukt Tanus, 1995-1998

Der Viadukt hat einen gevouteten Hohlkasten aus Spannbeton über 5 Felder.

Über der Hauptöffnung ist er als Rahmenbauwerk ausgeführt. Auf den zwei nördlichen Pfeilern liegt die Brückentafel als Balken auf.

Länge 570 m, Weiten 50 - 70 - 130 - 190 - 130 m, Breite 19 m

Truyèrebrücke am Garabitviadukt

Die Straßenbrücke unterhalb des Viaduc de Garabit hat Stahlbalken über 5 Felder.

Pegasus Bridge; Benouville in der Normandie

Die Rollklappbrücke über die Orne war die erste Brücke, die durch die Alliierten erobert wurde.

Weite 43,2 m, Breite 11,6 m

Viaduc de Calix bei Caen, 1974

Der Viadukt führt die Peripherique um Caen über die Orne, den Hafenkanal und das dazwischenliegende Industriegelände.

Er hat gevouteten Betonhohlkästen über 15 Felder.

Länge 1183 m, Weite 156 m

Viadukt über den Grand Canal de Havre, 1994

Zusammen mit der Normandie-Brücke ermöglicht der Viadukt eine Querung der hier für Hochseeschiffe befahrbaren Seine und des Hafenkanals.

Der Viadukt hat einen Rahmen mit V-förmigen Stielen aus Stahl und ist die weltgrößte Brücke dieser Bauart.

Nichts an diesem Viadukt scheint gerade. Er hat einen Krümmungsradius von 2000 m und die Gradiente setzt sich aus Wannen- und Kuppenausrundungen zusammen.

Länge 1410 m, Weite 275 m, Höhe 50 m

Autobahnbrücke bei Honfleur

Die Zwillingsbrücke führt die Autobahn auf eigenwillig gestalteten Bogen über eine Talsenke.

Nähere Daten sind nicht bekannt.

Schleusenbrücke Le Havre, 1971

Die größte Klappbrücke Frankreichs führt über die Schleuse François 1er.

Länge 90 m, Weite 74,5 m

Oisebrücke Conflans Fin d'Oise, 1950

Die letzte Brücke über die Oise vor ihrer Mündung in die Seine hat einen elegant geschwungenen Bogen aus Stahlbeton.

Weite 101 m.

Brücke über den Grand Canal d'Alsace bei Neuenburg - Chalampe

Unmittelbar nach der Rheinbrücke queren Eisenbahn und Straße den Rheinseitenkanal auf einer gemeinsamen Brücke mit einem durchlaufenden Fachwerkträger über 3 Felder.

Länge 219 m, Weite 73 m.

Autobahnbrücke über den Grand Canal d'Alsace bei Ottmarsheim

Die Zwillingsbrücken der Autoroute A36 haben gevoutete Hohlkästen aus Spannbeton über 4 Felder.

Länge 430 m, Weite 172 m.