Brücken über die Enz



Wehrbrücke Neuenbürg

Am Stauwehr oberhalb von Neuenbürg führt eine gedeckte Holzbrücke über die Enz.

Weite 50 m

Eisenbahnbrücke, Neuenbürg-Süd

Die südliche Eisenbahnbrücke hat einen geschweißten Trapezträger mit Strebenfachwerk.

Weite 50 m

Eisenbahnbrücke, Neuenbürg-Nord

Die Eisenbahnbrücke am Bahnhof hat einen Stahlkasten mit nach innen geneigten Stegen. Auf der Bahnhofsseite schließt sich noch ein Balkenfeld über die Straße an.

Die Brücke hat auf Oberstrom eine Gehbahn für Fußgänger.

Länge 66 m, Weite 49 m

Enzviadukt Pforzheim-Brötzingen, 1874

Die Eisenbahnbrücke der Nagoldtalbahn wurde als Fachwerkträgerbrücke erbaut. Nach der Kriegszerstörung wurde sie als Vollwandträgerbrücke wieder hergestellt.

Länge 110 m, Weite 51 m

Emiliensteg Pforzheim, 1863

Der ursprüngliche Turnsteg wurde am Turnplatz erstellt und 1904 an die heutige Stelle versetzt.

Der Steg hat parallelgurtige Fachwerkträger mit untenliegender Gehbahn. An den Brückenenden befinden sich Portalrahmen mit dem ausgebrochenen Namenszug im Kopfriegel

Länge 32 m, Weite 32 m

Goethebrücke Pforzheim, 1952

Die heutige Brücke ersetzte eine Stahlkonstruktion, die im Bombenhagel zum Kriegsende zerstört wurde.

Sie hat einen einfeldrigen Spannbetonbalken.

Länge 36 m, Breite 20 m

Goldschmiedesteg Pforzheim

Der einfeldrige Steg hat eine leichte Kuppenausrundung.

Länge 27 m, Weite 27 m

Nonnenmühlsteg Pforzheim

Der Steg am Wehr führt mit zwei Feldern über die Enz

Auerbrücke Pforzheim

Die Brücke quert am Zusammenfluss von Enz und Nagold beide Flüsse.

Die Enz wird mit einem einfeldrigen Balken, die Nagold mit einem zweifeldrigen Balken überspannt.

Auf dem Trennpfeiler zwischen den beiden Flüssen steht auf Unterstrom das Flösserdenkmal.

Länge 78 m, Breite 18 m

Römersteg Pforzheim, 1990

Der asymmetrische Hängesteg wurde für die Landesgartenschau 1992 erstellt.

Die Tragkabel verlaufen über die Spitze des einzelnen Masts.

Der Hängesteg ist seit 2008 wegen Anrostung der Tragkabel gesperrt.

Länge 74 m, Weiten 52,0 - 21,8 m

Enzauenbrücke Pforzheim

Die Brücke hat einen eckig gevouteten Balken über drei Felder.

Länge 86 m

Wasserwerksteg Pforzheim, 1992

Auch die Hängebrücke am Wasserwerk wurde anlässlich der Landesgartenschau 1992 errichtet.

Weite 82,2 m

Bundesstraßenbrücke Pforzheim-Eutingen, 1950

Die Brücke quert die Enz im schiefen Winkel.

Sie hat zwei getrennte Überbauten über drei Felder in Form gevouteter Plattenbalken.

Länge 130 m

Eutinger Waag-Steg, Pforzheim-Eutingen, 1992

Der Steg wurde für die Landesgartenschau 1992 erstellt.

Die Spannbänder aus Stahl sind mit unverfugten Betonplatten belegt.

Länge 68 m, Weite 50 m, Breite 2,9 m

Bürgermeister-Zorn-Brücke, Pforzheim-Eutingen

Die Brücke hat einen einfeldrigen Betonbalken.

Länge 50 m

Rattachsteg, Pforzheim-Eutingen, 1991

Der Steg hat ein gedecktes Strebenfachwerk über zwei Felder.

Über dem Uferpfeiler befindet sich ein Querdach.

Länge 70 m, Weiten 45 - 25 m

A8 Autobahnbrücke Pforzheim-Eutingen

Die Brücke hat zwei getrennte Überbauten aus Stahl auf gemeinsamen Widerlagern und Pfeilern. Sie führt die Autobahn mit 3 Feldern über die Enz und ihre Flutgelände.

Länge 127 m

Bundesstraßenbrücke Niefern, 1938/1950

Die Brücke quert die Enz im schiefen Winkel.

Sie hat einen dreistegigen gevouteten Plattenbalken über vier Felder.

Länge 120 m, Weiten 23 - 31,5 - 31,5 - 23 m, Breite 11 m

Enzbrücke Niefern

Die gekrümmte Brücke hat vorgefertigte Stahlbetonträger über fünf Felder.

Länge 76 m, Weiten 15,1 - 15,1 - 15,4 - 15,1 - 15,1 m, Breite 8,9 m

Waldensersteg Mühlacker, 1956

Die Brücke hat einen gevouteten Hohlkasten aus Spannbeton über zwei Felder.

Länge 70 m, Weite 30,5 m

Herrenwaagbrücke Mühlacker

Die auch als Dürrmenzer Brücke bezeichnete Brücke hat einen dreistegigen gevouteten Plattenbalken über drei Felder.

Länge 55 m, Breite 8,3 m

Enzbrücke Mühlacker-Lomersheim

Die neue Brücke ersetzte eine Parabelträgerbrücke.

Sie hat einen zweistegigen Plattenbalken über zwei Felder.

Länge 65 m

Enzbrücke Mühlacker-Mühlhausen

Die betagte Brücke von Mühlhausen hat Eisenträger über drei Felder mit einem Holzbohlenbelag.

Roßwager Enzbrücke, 2009-2010

Die neue Brücke hat einen Spannbetonbalken über drei Felder.

Länge 69 m, Breite 10,7 m

Bundesstraßenbrücke West, Vaihingen an der Enz

Die Bundesstraße quert die Enz westlich von Vaihingen mit einer zweistegigen gevouteten Plattenbalkenbrücke über drei Felder.

Länge 114 m, Breite 14,8 m

Enzsteg Vaihingen an der Enz

Westlich der Stadt führt ein zweifeldriger Steg mit Treppenaufgängen über die Enz.

Länge 43 m, Breite 2,6 m

Enzbrücke Vaihingen an der Enz

Zur Innenstadt führt ein Brückenzug mit zwei Brücken über die beiden Enzarme.

Die stadtnahe Brücke hat zwei Felder.

Länge 40 m

Straßenbrücke Enzweihingen

Die einfeldrige Brücke hat einen zweistegigen Plattenbalken.

Länge 46 m

Enztalbrücke bei Enzweihingen, 1987-1989

Die Brücke ist die längste Brücke der Neubaustrecke Mannheim - Stuttgart. Das Bauwerk wurde in der Standardbauart mit Spannbetonhohlkasten als Überbau ausgeführt.

nördlicher Brückenteil

südlicher Brückenteil

Im Gegensatz zu den anderen Brücken der Strecke hat die Brücke jedoch keine Einfeldträger, sondern 3 Durchlaufträger mit einer Festpfeilergruppe.

Länge 1044 m, Weiten 18 x 58 m, Höhe 47 m

Enzviadukt in Bietigheim, 1851-1854

Der Steinviadukt gilt als schönste Eisenbahnbrücke Württembergs.

Er hat 21 Doppelbogen, die von nur 2 m dicken Pfeilern getragen werden. Nach der Beschädigung im 2. Weltkrieg wurde eine Öffnung mit Betonwänden zur Sicherung des noch stehenden Teils geschlossen und so ausgesteift.

Länge 286 m, Weite 12 m, Höhe 36 m

Sonderseite der Brücke

Enzsteg, Bietigheim-Bissingen

Unterhalb des Eisenbahnviadukts führt ein Betonsteg mit vier Feldern über die Enz.

Länge 53 m

Auwiesenbrücke, Bietigheim-Bissingen, 1975-1976

Die Brücke hat einen über der Enz gevouteten Betonbalken.

Länge 207 m

Alte Enzbrücke, Bietigheim-Bissingen

Die Brücke überspannt die Flüsse Enz und Metter.

Von der zum Kriegsende gesprengten Steinbogenbrücke blieben nur die beiden Randbögen über den Wehrüberlauf und über die Metter erhalten. Die übrigen Bögen wurden durch Balkenfelder ersetzt.

Länge 111 m

Neue Enzbrücke, Bietigheim-Bissingen

Die neue Brücke hat einen gevouteten Balken über drei Felder sowie zwei Randfelder über dem linken Ufer.

Länge 185 m

Eisenbahnbrücke, Besigheim, 2005-2006

Die neue Eisenbahnbrücke ersetzte die Gitterbrücke aus dem Jahr 1874.

Sie besteht aus einem 170 m langen Hohlkasten aus Spannbeton mit fünf Feldern über die Enz und ihr Flutgelände sowie aus einem 35 m langen Trapezträger über die Bundesstraße.

Länge 205 m

neue Enzbrücke, Besigheim, 1990

Die neue Brücke für die Umgehung der Altstadt hat vier Vorlandfelder über das linke Flutgelände, ein weites Feld über die Enz und ein Randfeld vor dem Tunnel.

Länge 137 m, Weiten 17,1 - 3 x 18,7 - 37,0 - 19,3 m

alte Enzbrücke, Besigheim, 1946-1947

Die 1945 zerstörte Brücke aus dem Jahr 1581 wurde als Balkenbrücke über fünf Felder wieder hergestellt.

Länge 77 m, Breite 11 m

Letzte Enzbrücke, Besigheim

Kurz vor ihrer Mündung in den Neckar überführt eine Stahlbalkenbrücke mit drei Feldern die Bundesstraße über die Enz.

Länge 76 m