Autobahnbrücken in der Schweiz



Autobahn N1

Sitterviadukt bei St. Gallen, 1984-1986

Die Zwillingsbrücken haben durchlaufende Hohlkästen aus Spannbeton über 10 Felder. Zwischen den Hohlkästen ist eine Betonplatte für Radfahrer und Fußgänger abgehängt.

Länge 675 m, Weite 80 m, Höhe 64 m, Breite 27 m

Felsenauviadukt, 1972-1975

Der Felsenauviadukt ist Berns höchste Brücke.

Er hat einen einzelligen Hohlkasten aus Spannbeton, der über den zwei Haupt- und Nebenöffnungen gevoutet ist und mit den 3 Zwillingspfeilern ein Rahmentragwerk bildet. Über die anschließenden 6 bzw. 7 Felder ist der Hohlkasten als Durchlaufträger mit konstanter Bauhöhe ausgebildet.

Länge 1116 m, Weite 144 m, Höhe 63 m, Breite 26,2 m

Autobahn N2 Gotthard

Lehnenviadukt Beckenried, 1976-1980

Der Lehnenvadukt der Autobahn N2 am Südufer des Vierwaldstätter Sees ist die längste Brücke der Schweiz. Die Zwillingsbrücken haben jeweils 58 Felder.

Länge 3147 m, Weite 55 m, Breite 21,6 m

Reussbrücke Silenen

Die Zwillingsbrücken kreuzen die Reuss in schiefem Winkel.

Jede Brücke hat drei Vollwandlängsträger. Die paarweisen Rundpfeiler stützen jedoch nicht die Längsträger, sondern Querträger.

Länge 145 m, Breite 24 m

Reussbrücke Amsteg

Mit gleicher Konstruktion wie in Silenen führt auch die Brücke unterhalb von Amsteg über die Reuss

Länge 180 m, Breite 24 m

Intschitobelbrücke

Im Intschitobel der Reuss wechseln Eisenbahn und Autobahn die Seiten.

Für die Autobahn wurde hierzu eine Balkenbrücke aus Spannbeton erbaut.

Hangbrücke Ried

Nach der Querung der Reuss im Intschitobel benötigt die Autobahn unterhalb des Weilers Ried einen Hangviadukt.

Reussbrücke unterhalb von Gurtnellen

Bei der Einmündung des Fellibaches beschreibt die Reuss einen Bogen und wird von der dortigen Autobahnbrücke zweimal unterführt.

Die getrennten Überbauten haben einen zweistegigen Plattenbalken, der im Bereich der Pfeilerauflager zu einem Kasten geschlossen wurde.

Hangviadukt Gurtnellen-Wiler

Die Hangbrücke bei Wiler hat Plattenbalken auf Scheibenpfeilern.

Reussbrücke Wassen, 1972

Die getrennten Überbauten haben Hohlkästen aus Spannbeton.

Länge Fahrtrichtung Gotthard 192 m
Länge Fahrtrichtung Luzern 232 m
Weiten Fahrtrichtung Gotthard 48 - 64 - 48 - 32 m

Reussbrücke Wattingen

Die getrennten Überbauten haben Hohlkästen aus Spannbeton.

Obere Reussbrücke Wattingen

Die obere Autobahnbrücke zwischen Wattingen und Göschenen ist die einzigste Bogenbrücke der Nordrampe.

Die Fahrbahntafeln sind durchgehend über den Bogen aufgeständert.

Obere Hangbrücke in der Piottinoschlucht

Die Piottinoschlucht zwischen Dazio Grande und Faido erforderte eine Aneinanderreihung von 4 Tunneln und 3 Hangbrücken.

Die obere Hangbrücke ist die längste dieser Brücken.

Länge rd. 600 m

Mittlere Hangbrücke

Die mittlere Hangbrücke bei Polmengo führt über schwierigstes Terrain.

Die getrennten Überbauten haben daher unterschiedliche Pfeileranzahl und Pfeilerabstände.

Untere Hangbrücke bei Faido

Wie die beiden anderen Hangbrücken hat auch diese getrennte Überbauten in Form von Hohlkästen aus Spannbeton.

Hang- und Ticinobrücke Lavorgo

Unterhalb von Lavorgo führt die Autobahnbrücke zunächst einen Hang entlang und setzt dann über den Ticino.

Im Gegensatz zu den anderen Brücken hat diese einen gemeinsamen Überbau für beide Richtungsspuren. Er besteht aus einem breiten Hohlkasten aus Spannbeton mit einer auskragender Fahrbahntafel.

Länge 790 m

Biaschinaviadukt

Die Zwillingsbrücke über die Biaschina-Talstufe des Ticino oberhalb von Giornico ist die höchste Schweizer Autobahnbrücke.

Die als Rahmen ausgebildeten Tragwerke haben gevoutete Hohlkasten aus Spannbeton auf hohen Hohlkastenpfeiler aus Stahlbeton.

Länge 645 m, Weite 160 m, Höhe 110 m, Breite 26 m

Sonderseite der Brücke

Hangbrücke unterhalb der Biaschina

Kurz nach der großen Talbrücke schließt sich die nächste Hangbrücke an.

Hangbrücke Altirolo

Oberhalb von Giornico quert die Autobahn erneut auf einer Hangbrücke das Gelände.

Autobahn N4

Autobahnbrücke Schaffhausen

Die Brücke über den Rhein hat einen rahmenförmigen Pylon, der mit Stahlträgern versteift ist und der sich stark über den Strom neigt.

Länge 152 m, Weite 125 m

Weinlandbrücke Andelfingen, 1958

Die Brücke über die Thur war die erste große vorgespannte Betonbrücke der Schweiz.

Sie hat einen dreistegigen Plattenbalken, der im Bereich der Pfeilerauflager zu einem Kasten geschlossen wurde.

Länge 330 m, Weite 88 m

Autobahn N5

Aarebrücke Grenchen - Arch, 1997-1998

Die Autobahnbrücke quert die Aare mit zwei getrennten Schrägseilbrücken.

Die Fahrbahntafeln aus Stahl sind jeweils in zwei Seilebenen von den vier Mastpylonen abgespannt.

Die Widerlager sind aus ökologischen Gründen auf beiden Seiten der Aare von den Ufern zurückversetzt.

Länge 365 m, Weiten 3 x 25 - 55 - 129,5 - 55 - 2 x 25 m

Autobahn N13 San Bernardino

Autobahnbrücke bei Thusis

Die hier 3-spurige Autobahnbrücke hat 7 Felder. Über den 3 Stromfeldern ist der Betonbalken gevoutet.

Große Viamala-Brücke

Nach den Balkenbrücken in der Rofla-Schlucht quert die Autobahn in der Viamala-Schlucht den Hinterrhein erneut auf einer Bogenbrücke.

Weite 86 m, Breite 9 m

Traversabrücke

Die Brücke oberen Bereich der Rofla-Schlucht hat 4 Felder.

Länge 195 m

Hinterrheinbrücke Crestawald bei Sufers, 1967-1968

Die hier nur 2-spurige Autobahn wird vor dem Staudamm des Sufner Sees auf einer Betonbogenbrücke über den Hinterrhein geführt.

Länge 195 m, Weite 63 m

Hinterrheinbrücke der Autobahn

Die Autobahnbrücke quert den Fluss auf einem Betonbalken über 3 Felder.

Ponte Nanin und Ponte Cascella

Oberhalb und unterhalb einer Kehre der Südrampe des San Bernardino Passes führen zwei baugleiche Bogenbrücken mit 6,2 % Gefälle über den Bach.

Die polygonal geformten Bögen der beiden Brücken wurden nacheinander mit demselben Leergerüst gebaut. Möglich war das nur durch die räumliche Nähe beider Brücken und gleicher Spannweite.

Ponte Cascella: Länge 146 m, Weite 112 m, Breite 10 m
Ponte Nanin: Länge 192 m, Weite 112 m, Breite 10 m